der komplette Artikel von Josef Burhorst

Die ehrenwerte Gilde des VCC - die Ehrengilde - Burhorst erinnert sich

 

Der ehemalige  Studiendirektor,  Bürgermeister Georg  Möller und ehemaliger  Stadtdirektor Heinrich Lienesch forcierten die Gründung 1977; es war eine honorige Idee, Männer mit dem „humoris causa" im Carnevals-Club zusammenzuführen. Damit, so Georg Möller damals, bekommt der VCC einen festen Unterbau mit honorigen Bürgern, die bereit und in der Lage sind, die Idee des Carnevals weiter zu festigen.

Fast 20 Jahre wurde in Vechta bereits Carneval gefeiert und die Organträger der Stadt wollten mit dafür Sorge tragen, dass die weitere Entwicklung des Frohsinns nicht stagniere, sondern auch seitens der Stadt und verschiedener Bürger mitgetragen werden sollte.

Damit war die „Ehrengilde" geboren und Georg Möller wurde zudem Ehrenpräsident des VCC und Heinrich Lienesch Vorsitzender der Gilde. In späteren Jahren wurde der Vorsitz jeweils am 11.11., zur Sessionseröffnung gewechselt.

 

 

der komplette Artikel von Josef Burhorst

eine honorige Idee aus dem Jahre 1977

Es war eine honorige Idee aus dem Jahre 1977:

Die Ehrengilde mit dem „humoris causa" zu begründen

Es war eine honorige Idee, als seinerzeit in einer VCC Gala-Sitzung am 12. 02. 1977) Bürgermeister Georg Möller und Stadtdirektor Heinrich Lienesch, ja" sagten zu dem Ansinnen des Präsidenten Joseph Burhorst, in der Galasitzung die Ehrengilde für den VCC feierlich auszurufen und der Öffentlichkeit bekannt zu machen.
Damit war der Weg frei für die Gründung der Ehrengilde.

 

 

 

12.02.1977 Narren-Investitur für Georg Möller

Narren-Investitur für Georg Möller

Ein ganz neues Präsidentengefühl müsste Vechtas Bürgermeister und Jung-Pensionär Studiendirektor a. D. Georg Möller seit Samstagabend be­seelen, seit Josef Burhorst, Präsident des Vechtaer Carnevals-Club, ihn zum Ehrenpräsidenten des VCC von 1961 vor versammeltem Narrenvolk im Vechtaer Waldhof proklamierte und dann mit den Insignien des neu geschaffenen Amtes bekleidete. Zuerst war der große Holzschuhorden an der Reihe, dann die spektakuläre Narren­kappe und schließlich zur Krönung der Narren-Investitur ein prachtvoller langer blauer Mantel.

(weiterlesen im kompletten Artikel rechts)

21.02.1977 Burhorst setzte Möller und Lienesch Narrenkappen auf

aus der OV vom 21.2.1977

Burhorst setzte Möller und Lienesch  Narrenkappen auf

Letzte VCC - Sitzung 1977 im Waldhof wurde zum Höhepunkt

V e c h t a - Rechtzeitig vor Ausbruch des offiziellen Rosenmontags in der Bundesrepublik erreichte auch in Vechta der Sitzungskarneval im Vechtaer Waldhof am Samstagabend seinen Höhepunkt. VCC-Präsident Josef Burhorst setzte den Spitzen der Kreisstadt Vechta in Rat und Verwaltung, Bürgermeister Georg   Möller und Stadtdirektor Heinz Lienesch, „VCC - amtliche" Narrenkappen auf.

 

 

die Gründungsurkunde vom 26.03.1977
erstes OV-Foto der Ehrengilde 1977

26.03.1977 Gründung der Ehrengilde

Die Idee wird Wirklichkeit: die Ehrengilde wird am 26.03.1977 gegründet

Anlässlich der VCC Galasitzung am 12.02.1977 im Waldhof Vechta verkündet der Sitzungspräsident Joseph Burhorst:

(aus der Gründungsurkunde v0m 26.03.1977)
"Die Organträger der Stadt Vechta wollen mit dafür Sorge tragen, die Entwicklung des Karnevals in Vechta und den VCC zu fördern. Aus diesem Grund soll eine Ehrengilde ins Leben gerufen werden und Perönlichkeiten aus der Stadt Vechta Gelegenheit gegeben werde, die ebenso bereit sind, dieses Vorhaben zu unterstützen.

Georg Möller übernimmt das Amt des Ehrenpräsidenten im VCC und Heinrich Lienesch wird Vorsitzender der Ehrengilde. Die entsprechenden Urkunden wurden am 26.03.1977 in der Hofburg Otto Kühling (Sanders Krug) vertretungsweise an Frau Möller und Frau Lienesch ausgehändigt."

 

 

 

29.03.1977 aus der OV "Mit Ehrenurkunden besiegelt"

Mit Ehrenurkunden besiegelt

Narrenspaß beim Jammer-Kaffee - VCC Generalversammlung im August

 

V e c h t a - Warum die närrische Zusammenkunft des VCC (Vechtaer Carnevals-Club) am Samstag in der Hofburg Otto Kühling, Bergstrup, aus­gerechnet „Jammer-Kaffee" genannt wurde, erklärte nicht einmal Präsident Jupp Burhorst der närrischen Gesell­schaft, die es sich bei Kaffee, Torte und anschließendem Freibier gemüt­lich machte. Es wurde überhaupt nicht gejammert, sondern soviel Fröhlich­keit versprüht, dass man meinen sollte, die närrische Zeit habe überhaupt noch nicht aufgehört.

(den gesamten Artikel weiterlesen    hier rechts)

11.11.1983 Einführung Karl Ahmerkamp in die Ehrengilde im VCC

Am 11.11.1983 wird Karl Ahmerkamp in die Ehrengilde aufgenommen.
Norbert Bünker hält im Rathaussaal die Laudatio auf das neue Mitglied.

Hier die Schriftform der Rede:

ein ehrenwertes Beispiel

Es spricht Norbert Bünker:

Herr Bürgermeister, Herr Präsident, liebe Prinzessin und Prinzregent, (Eheleute Erich und Lisa Büssing, Spreda)

Ihr alle hier im Rathaussaal seid gegrüßt zum Karneval! Heute beginnt die neue Session und die Gilde bekommt ‘nen weiteren Sohn. Er ist ein Mann aus Vechtaer Land, ein Birnbaum an seinem Grundstück stand. Als kam die schöne Frühlingszeit, leuchteten die Blüten weit und breit....  (weiter mit der Rede     hier rechts)

09.11.1984 Hans Lemp wird neues Gildemitglied

Karl Ahmerkamp setzt Hans Lemp die Narrenkappe auf: das Zeichen seiner neuen Mitgliedschaft

Dr.Georg gr.Boess laudatiert das Neumitglied im Jahr 1990
Neumitglied Prof.Dr.Fritz Janssen (1990 bereits damals erstmalig mit der Gildeglocke)

10.11.1990 Prof.Dr.Fritz Janssen wird neues Gildemitglied

Am 10.11.1990 wird Prof. Dr. Fritz Janssen neues Mitglied der Ehrengilde.

Auszug aus dem Programm des damaligen Vorsitzenden Josef Burhorst

zur Eröffnung der Carnevals-Session 1990-1991

Tagesordnungspunkt 4: Die Ehrengilde:

     

"Durch hervorstechende Karnevalspredigten und Presseveröffentlichungen in besonderer Weise in Erscheinung getreten, wird in die Ehrengilde des VCC aufgenommen Professor Dr. Friedrich Janssen.

Der Karneval steht im Zeichen der „Einnahme" ganzer Städte und deren Rathäuser durch die Gecken. Karneval ist richtig schön. Wir alle spielen ein bisschen verrückt und dann scheint das Herz durch das Fastnachtskostüm. Herzenswünsche und Sehnsüchte leuchten auf. Wunschträume und Traumrollen werden für drei tolle Tage wach. Wir danken und wünschen viel Freude bei den Gildebrüdern.

Vechta - Helau!"

Die Ehrengilde hat ab sofort also auch patriarchalische Aufgaben zu erfüllen. Diese Aufgaben werden fortan von dem neuen Mitglied  Professor Dr. „Fritz" Janssen wahrgenommen.

25.02.1992 Die Gilde in der OV

So sah die Ehrengilde im Jahr 1992 aus.
Ein Foto in der OV dokumentiert die Namen und ein Gruppenfoto.

 

11.11.2005 Helmut Gels wird Präsident der Gilde

Jedes Jahr wechselt die Präsidentschaft der Gilde.
Am 11.11.2005 wird Helmut Gels, Stadtdirektor von Vechta a.D., zum neuen Gildepräsidenten ernannt.

 

11.11.2006 Uwe Bartels wird Präsident der Gilde

am 11.11.2006 wird unser Uwe, Präsident der Ehrengilde. Ein Amt, dass sich in seiner Komplexität und Tiefe durchaus mit seiner Zeit als Minister unseres Landes vergleichen lässt.

02.09.2007 Papstaudienz für die Gilde in Rom

Auf Einladung von Hans Höffmann fährt die Gilde zu einer Städtetour und erhält eine persönliche Einladung zur Papstaudienz in Rom.
Uwe Bartels, damals aktueller Präsident, Bürgermeister und Stadtdirektor unserer Stadt und Minister a.D. begrüßt den Papst mit Handschlag im Namen der Gilde und der Stadt Vechta.

Hauke Anders erstellt mit viel Liebe und Mühe einen Bildband mit den schönsten Bildern und Eindrücken dieser tollen Tour. Dieses Buch wird in kleinst-Auflage an die Mitglieder verkauft, ein Exemplar wandert in´s Archiv der Gilde.

Weitere Infos zur Tour unter "Rückblicke"

11.11.2007 Hauke Anders neuer Gildepräsident

am 11.11.2007 wird Hauke Anders zum Präsidenten der Ehrengilde berufen.
Die Präsidentenkappe ist Zeichen seiner neuen Regentschaft.

 

11.11.2008 Georg Hake wird Präsident.

Als Ritt auf der Kanonenkugel: so begann die Präsidentschaft von Gildebruder Georg Hake am 11.11.2008

20.09.2009 Die Gilde fährt nach Marbella in Spanien

Bernd Suding und Karl Ahmerkamp ließen es sich nicht nehmen, dem langen Wunsch der Gildebrüder nachzukommen und eine Tour nach Spanien zu organisieren.

Ein Bericht und Bilder zur Tour gibt es in der Galerie.

 

 

11.11.2009 Norbert Klein wird Präsident der Ehrengilde

Mit viel Gesang und kurzer Regierungserklärung beginnt Norbert Klein die Präsidentschaft der Ehrengilde am 11.11.2009.
Mit ihm war einer der Höhepunkte der VCC Galasitzung der Session die Gesangseinlage der Ehrengilde vor großem Publikum - mitlerweile ein Markenzeichen der honorigen Herren.
Auf Einladung des Präsidenten und des Präsidenten der Blauen Funken Köln, Peter Griesemann, reiste die Gilede als Ehrengäste nach Köln.

11.11.2010 Bernd Suding übernimmt das Amt des Präsidenten der Ehrengilde

Bernd Suding übernimmt das Amt des Präsidenten der Ehrengilde und führt die Herren der Gilde erfolgreich durch das aktuelle Jahr.
Der Hillarius-Orden wird unter seiner Regentschaft zum festen Bestandteil Der Gilde-Insignien.

11.11.2011 Heinrich Wolking übernimmt das Amt des Präsidenten der Ehrengilde

Heinz Wolking von den Mühlenbauern aus Langförden übernimmt das Amt des Präsidenten der Ehrengilde.
Seine Protokolle bekommen unter seiner Regie eine ganz neue Bedeutung und werden wichtiger Bestandteil des sozialen Beisammenseins. Wärend seiner Präsidentschaft wird die Narrenburg des VCC eingeweiht.

 

 

11.11.2012 Hans Höffmann übernimmt das Amt des Präsidenten der Ehrengilde

Hans Höffmann von den reisenden Menschen wird neuer Präsident der Gilde.
Kurzerhand wird ein Konklave auf seine Einladung hin nach Rom verlegt. DER Höhepunkt schlechthin ist die von ihm organisierte Einladung des Papstes zu einem gemeinsamen Mittagessen im Vatikan in Rom.

01.10.2013 Gemeinsames Mittag-Essen mit dem Papst in Rom

Die Ehrengilde wird eingeladen zu einem gemeinsamen Mittagessen mit dem Papst in Rom. Organisiert und Arrengiert hat das ganze der aktuelle Präsident dieses Jahres: Hans Höffmann.

Hier gibt es eine Fotostrecke

11.11.2013 Magnus Westerkamp wird neuer Präsident der Ehrengilde

Magnus Westerkamp übernimmt die Präsidentschaft der Ehrengilde und führt die Gildemitglieder über das Wasser zum Konklave. 

13.05.2015 Birnbaumblütenzählen - danach zu Johannes

Die Gilde trifft sich zum traditionellen Birnbaumblütenzählen an der Oldenburger Strasse.
Anschlissend soll es zum neuen Gildebruder Johannes gehen.